Modul Krisenkommunikation

Im Idealfall kommt die Krise nicht. Aber beschäftigen muss man sich dennoch damit, um in der Situation optimal vorbereitet zu sein und schnell sowie zeitnah reagieren zu können.
Ich definiere für Sie realistische Krisenanlässe und bereite in enger Abstimmung mit Ihnen die notwendigen Kommunikationskanäle, Inhalte und Botschaften auf, die sich gegenüber den Zielgruppen einsetzen lassen. Issue Management ist hier ein wichtiges Stichwort.

Kommunikationsinstrumente können sein: Für Ihre Mitarbeiter etwa der Geschäftsführerbrief, das E-Mail, die Einbindung des Intranets bis hin zu speziellen Informations-und Gesprächsformaten. Auch das „schwarze Brett“ oder ein eigens konzipierter Online-Flyer, erweitert um eine kurze Print-Version, bieten sich an. Zudem sollte die externe Kommunikation bedacht werden, der Informationsfluss und der Umgang mit den Medien. Ich setze für Sie ferner Sprachregelungen auf, Ablaufpläne etwa in Form eines Krisenhandbuchs und denke an den Vertrieb, der hier dringende Schützenhilfe braucht. Eine gute Vorbereitung hilft und bewegt im Krisenfall die Information in die richtige Richtung. Darüber hinaus zeigen Sie den Zielgruppen, dass Sie auch in dieser Situation transparent kommunizieren und sich für Lösungen im Sinne des Unternehmens, der Mitarbeiter und der Region engagieren.